Welche Rolle spielt der Blutdruck bei zu hohem Puls?

Optimaler Herzschlag oder zu hoher Puls?

In den letzten Jahrzehnten steigen die Herz-Kreislauferkrankungen stetig an. Verantwortlich für den hohen Puls sind verschiedene Gründe. Dazu gehört beispielsweise beruflicher Leistungsdruck, Stress, Übergewicht sowie ungesunde Ernährung.
Als normal gilt ein Ruhepuls mit etwa 50 bis 60 Schlägen in der Minute. Bei 80 und mehr Schlägen wird der Puls als zu hoch angesehen. Bei einem anhaltenden Puls mit über 100 Schlägen sprechen die Ärzte von einer Tachykardie. Ein zu hoher Puls ist eine Belastung für das Herz- und Kreislauf-System. Allerdings unterscheiden die Ärzte den Pulsschlag nach dem Alter der Patienten. Kinder haben häufig einhundert Pulsschläge in der Minute, bei Jugendlichen liegt er bei 85 Schlägen. Normal ist ein Pulsschlag bei Erwachsenen, wenn er bei 70 Schlägen liegt, bei Senioren dürfen es 90 Schläge sein.

Zu den kurzfristigen Ursachen für einen erhöhten Puls zählen unter anderem grippale Infekte, Stress, Flüssigkeitsmangel sowie ein hoher Kaffeekonsum. Deshalb sollte ein zu hoher Puls gesenkt werden. Ein gutes Mittel, um den Pulsschlag zu senken, ist Ausdauersport beispielsweise Laufen, Walking, Schwimmen oder Fahrradfahren. Allerdings sollten dann täglich 15 bis 20 Minuten trainiert werden. Untrainierte sollten die Geschwindigkeit langsam steigern. Durch einen regelmäßigen Ausdauersport kann der Pulsschlag gesenkt werden. Bei gut trainierten Ausdauersportlern liegt der Ruhepuls beispielsweise zwischen 35 und 45 Schlägen in der Minute.

Sport ist in jedem Alter wichtig

Das Herz von Sportlern hat sehr gut durchtrainierte Herzmuskeln, die Herzmuskeln sorgen für ein höheres Schlagvolumen. Beispielsweise werfen Sportlerherzen in der Ruhephase pro Pulsschlag mindestens einhundert Milliliter Blut aus. Normal sind hingegen durchschnittlich 70 Milliliter. Da vier bis fünf Liter Blut im Körper zirkulieren müssen, um alle Organe mit Blut zu versorgen, braucht das Herz eines Sportlers nur 45 bis 50 Schläge in der Minute, um die Auswurfleistung zu erreichen. Durch die niedrige Pulsfrequenz wird die Diastole verlängert, und zwar sind die Füllungszeiten für die Herzkammern sowie die Koronargefäße des Herzens deutlich verlängert. Deshalb ist Sport so wichtig für das Herz.

Normale Blutdruckwerte liegen unter 140/90 mmHg. Bei höheren Werten ist der Blutdruck in den Gefäßen erhöht. Durch die Hypertonie kann das Risiko für Gefäßerkrankungen beispielsweise einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall ansteigen. Liegt der Blutdruck unter 90/60 mmHg, handelt es sich um eine Hypotonie.

Zusammenhang zwischen Puls und Blutdruck

Normalerweise reguliert unser Körper den Blutdruck und den Puls getrennt. Allerdings reagieren sie in bestimmten Situationen sehr ähnlich. Beim Laufen oder beim Treppen steigen, eigentlich bei allen körperlichen Anstrengungen steigen der Blutdruck sowie der Puls an. Durch eine körperliche Leistung benötigt der Körper mehr Sauerstoff, es ist eine natürliche Reaktion. Allerdings können der Puls sowie der Blutdruck auch bei einer Funktionsstörung gemeinsam ansteigen. Beispielsweise bei einer chronischen Herzerkrankung sowie bei einer Hyperthyreose, es ist eine Überfunktion der Schilddrüse.

Carsten Stein - 07.03.2013 - 3 Kommentare

3 Kommentare

  1. Fehlmann sagt:

    Guten Abend

    Nach einer Rückenoperation, habe ich vermehrt einen hohen Puls mit einem niedrigen Blutdruck.Was kann ich dagegen tun?
    Besten dank und Grüsse
    C.Fehlmann

  2. omer bajrami sagt:

    Ich hab seit 1 und halb monat hohen puls ist regelmässig bei 90 ab und zu 100 es gibt situationen wo ich mich nicht wohl fühle mit so hohen puls ich bin 25 jahre alt und rauche regelmässig 1 päckli am tag.. kann das an rauchen ligen?? Mein artzt meint vom stress und panik angst hat mir betablocker gegeben ist das gut für mich?? können sie mir da was sagen was soll ich tun

  3. HelgaSchorr sagt:

    Ich habe einen zu hohen Puls 96-101
    Blutdruck 116-77
    Lebe gesund trinke keinen Bohnenkaffee
    An Sport etwas schwimmen und Homtrainer

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *