Den Puls richtig messen

Mit der richtigen Methode einfach und schnell den Pulswert messen

Will man den Pulswert richtig messen, dann gibt es mehrere Punkte am Körper, die geeignet sind. In der Regel werden die beiden Punkte am inneren Handgelenk und an der Schlagader am Hals genommen, aber es gibt noch weitere Punkte, die man auch nutzen kann. So steht zusätzlich noch die Leistenarterie zur Verfügung, aber auch die Speichen-, Kniekehlen-, Fußrücken- und die hintere Schienbeinarterie eignen sich für die Pulsmessung.

Pulsmessung mit der Hand

Um den Puls richtig messen zu können, muss man also eine Stelle des Körpers haben, wo sich starke Venen oder Arterien befinden. Indem man diese Arterien dann gegen eine harte Unterlage, wie z.B. Muskeln oder Knochen drückt, ist der Puls spürbar. Will man den Puls an der Armarterie bestimmen, dann sollte der Arm ganz entspannt liegen. Hat man das Handgelenk unterhalb des Daumens umfasst, dann sollte man auf einer Uhr eine Viertelminute lang die Schläge zählen. Diese Anzahl multipliziert mit 4 ergibt den Puls. Genauso kann man die Arterie an den anderen Körperstellen ertasten und auch hier ist es hilfreich, wenn der Patient in einer entspannten Stellung liegt. Die beste Uhr um den Puls richtig messen zu können, idealerweise hat eine Stoppuhr-Funktion. Hat man eine Uhr, die einfach nur die Uhrzeit in Zahlen angibt, dann sollte man die Zählung am besten anfangen, wenn die Sekundenanzeige, auf 00, 15, 30 oder 45 steht.

Wann sollte gemessen werden?

Will man den Puls messen, dann ist natürlich die Messung des Ruhepols stets der beste Richtwert für den Puls, aber auch der Sportler möchte zwischendurch immer mal seinen Puls richtig einschätzen können. Die beste Möglichkeit ist natürlich einfach ein Blick auf einen technisch innovativen Pulsmesser, ob als Pulsuhr ums Handgelenk oder als Pulsgurt. Wer seinen Sport auf einem der modernen Fitnessgeräte trainiert, der hat den besonderen Luxus, dass der Puls direkt auf Augenhöhe immer angezeigt wird. Oftmals gibt es bei modernen Fitnessgeräten noch weitere nützliche Anzeigen. Hat man derartige Geräte nicht zur Verfügung, dann sollte man direkt nach dem Ende der Trainingseinheit den Puls messen, da er schon wenige Sekunden nach Trainingsende direkt wieder nach unten absinkt. Mediziner raten beim Sporttreiben immer dazu, dass man in der letzten Minute noch einmal das Training steigern sollte, um dann nach voller Leistung direkt den Puls bestimmen zu können. Zur Messung des normalen Ruhepulses sollte man am besten immer den frühen Morgen nutzen. Direkt nach dem Aufwachen im Bett hat man einen unverfälschten Wert. Erwachsene sollten dann im Idealfall Werte von 60 bis 80 Schläge ermitteln, doch je nach körperlicher Fitness kann der Wert auch nach oben oder unten abweichen. Ein gut trainierter Sportler kann es sogar schaffen, dass sich der Ruhepuls am Morgen auf 30 bis 40 Schläge je Minute einpendeln kann. Da durch das ständige Training das Herz eines Sportlers größer ist, kann einfach mehr Blut bei jedem Herzschlag transportiert werden. Dadurch kommt der sportliche Mensch mit weniger Herzschlägen je Minute aus. Was im Übrigen auch dazu führt, dass Hochleistungssportler z.B. nach einer plötzlichen Verletzung und folgender Zwangspause ihr Herz abtrainieren müssen, um Herz-Kreislauf-Probleme zu vermeiden.

Den Puls richtig messen – Pulsmesser sind technische Meisterleistungen.

Der moderne Mensch nutzt natürlich auch bei der Pulsmessung Pulsuhren, die uns das Leben so schön erleichtern können. Wer beim Sport jetzt seinen Puls im Auge behalten möchte oder muss, der sollte vor Trainingsbeginn eine Pulsuhr mit einem Brustgurt anlegen. Der Brustgurt gehört direkt unter der Brust auf die nackte Haut und er sollte vorher etwas angefeuchtet werden, damit die elektrische Leitfähigkeit bestens hergestellt werden kann. Diese senden dann stetig die Pulswerte des Sportlers an die mitzuführende Pulsuhr und so wird dem sporttreibenden Menschen ermöglicht, dass er genau mit dem Puls Sport treiben kann, der für ihn am gesündesten ist. Den Puls richtig zu messen, ist dank neuester Technik einfach und bequem geworden, denn die moderne Pulsuhr wird einfach nur ums Handgelenk getragen. So hat man nicht nur die Gesundheit immer im Auge. Moderne Pulsuhren können auch durchaus mit stilvollen Armbanduhren mithalten. Den Puls richtig zu messen ist heute kein Problem mehr und wer ihn stets unter Kontrolle halten muss, der kann sich über die Hilfe moderner Pulsmesser freuen.