Hoher Puls

Die Zahl der Herz-Kreislauferkrankungen ist in den letzten Jahren stetig angestiegen. Die Faktoren für einen hohen Puls sind vielfältig. Ungesunde Ernährung, Medikamente, beruflicher Leistungsdruck, Übergewicht und Stress sowie belastende Umwelteinflüsse leisten diesen Krankheiten immer weiteren Vorschub.

Normaler Ruhepuls und Pulsmessung

Gesunde Erwachsene haben einen Ruhepuls von etwa 60 Schlägen, Sportler von etwa 32 bis 45 Schlägen pro Minute. Bei herzkranken Menschen wird ein Puls von 55 bis 60 Schlägen empfohlen. Die Pulsmessung bei körperlicher Ruhe, der sogenannte Ruhepuls, wird morgens vor dem Aufstehen gemessen. Am besten funktioniert das mit einem Blutdruckmessgerät, welches in der Apotheke erhältlich ist, am Oberarm oder am Handgelenk. Die manuelle Messung per Hand funktioniert mit einer Uhr, die Sekunden anzeigt, an der Innenseite des Handgelenks. Dann wird der Pulsschlag 30 Sekunden gezählt, die Werte mit zwei multipliziert ergeben den Ruhepuls.

Der normale Puls schont das menschliche Herz und fördert ein längeres Leben. Ein hoher Puls verursacht chronische Schäden am Herzen und den Gefäßen. Das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht sich. Auch bei Herzinfarkt- und Schlaganfallpatienten wird im Vorfeld hoher Puls registriert.

Stetige Selbstmessungen sollten jedoch nicht die Regel sein, am idealsten ist ein Langzeit-EKG beim Arzt, bei welchem über einen Zeitraum von 24 Stunden ein Elektrokardiogramm aufgezeichnet wird.

Hoher Puls – Ursachen

Schon eine permanente Pulsfrequenz von mehr als 80 Schlägen in der Minute wird als hoher Puls bezeichnet und stellt eine Belastung für das menschliche Herz dar. Kurzfristige Ursachen können fiebrige grippale Infekte, beruflicher oder privater Stress, ein Flüssigkeits- oder Mineralstoffmangel oder ein zu hoher Kaffeekonsum sein.

Langfristige Ursachen sind starkes Rauchen, mangelnde Bewegung, Fehlfunktionen der Schilddrüse oder Herzmuskelentzündungen. Verengte Herzkranzgefäße schränken die Blutzirkulation ein, das Herz muss stärker arbeiten, hoher Puls ist hier ebenfalls die Folge.

Es wird angeraten, den Puls regelmäßig zu messen, um Rückschlüsse auf die persönliche körperliche Verfassung zu ziehen.

Hoher Puls – Therapie

Eine ausgewogene fettarme Ernährung, Vermeidung von Stress, Gewichtsabnahme, Ausdauersport, sportliche Betätigungen und reichlich Bewegung, besonders an der frischen Luft, vermindern das Infarktrisiko bereits um die Hälfte. Krankheitsbedingte hohe Pulse unterliegen selbstverständlich ärztlicher Kontrolle und die Einnahme blutdrucksenkender Mittel, die auch den Puls regulieren.

Carsten Stein - 20.06.2011 - 3 Kommentare

3 Kommentare

  1. Hahnemann Ulrike sagt:

    Hallo!
    Ich habe ein Problem mit meinem zu hohen Puls. Und zwar wenn ich mich bewegen zu Bsp.: Hausarbeit, Gartenarbeit usw. geht mein puls auf bis zu 101 hoch aber mein Blutdruck ist okay so 115 – 122. Da kann ich ja kein Mittelnehmen was zwar den Puls reguliert aber meinen Blutdruck nach unten senkt da haut es mich ja um. Was kann ich also tun? Ich rauche,trinke nicht bewegen mich ausreichent. Streß habe ich auch keinen, fettig essen mache ich auch nicht also alles was Ihr als mögliche Ursachen schreibt trifft nicht zu. Was kann ich machen es ist auch lässtig da ich auch Luftnot bekomme!? Könnt ihr mir helfen?
    Mit freundlichen Grüssen
    U.Hahnemann

  2. Carsten Stein sagt:

    Hallo Frau Hahnemann,

    vielen Dank für Ihren Beitrag. Es kann natürlich zahlreiche Ursachen haben, warum man mit hohem Puls zu kämpfen hat. Ich habe hier nur die wichtigsten Gründe aufgeführt und die Seite wird auch Stück für Stück erweitert.

    Können Sie mir sagen, wie Ihr Tagesablauf aussieht? Gibt es irgendwelche belastenden Situationen, die Sie tagtäglich verarbeiten müssen? Anbei habe ich Ihnen einmal einen Link zu einer Seite eingebunden, auf der weitere Ursachen aufgeführt werden. In jedem Fall würde ich den Gang zum Arzt nicht scheuen.

    In Erwartung Ihrer Antwort wünsche ich Ihnen schon einmal ein schönes Wochenende.

  3. @Frau Hahnemann: Wenn sie Gartenarbeit erledigen oder im Haushalt arbeiten, ist ein Pulsanstieg völlig normal, das sehe ich nicht als krankhaft an, vor allen Dingen, wenn er nur bei 100 Schlägen pro Minute liegt! Wenn der Puls bei Belastung gar nicht ansteigen würde, dann könnte man sich Gedanken machen, ich denke das sie einen absolut normalen Puls haben!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>